Die Auftaktveranstaltung der Allgäuer Berufsoffensive kann in diesem Jahr nicht so stattfinden wie gewohnt. Trotzdem sollen die Lehrkräfte im Allgäu Unterstützung bekommen. Junge Menschen sind auf der Suche nach ihrer beruflichen Zukunft. Und vor allem die Lehrer sind an vorderster Front, um den Jugendlichen Perspektiven zu zeigen oder überhaupt zu helfen, darüber nachzudenken: „Was will ich denn werden?“

In diesem Jahr 2020, dem „Corona-Jahr“, soll eine Podcast-Reihe Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler bei ihrer Suche nach den besten beruflichen Perspektiven unterstützen. Verschiedene Akteure der Berufsorientierung und Vertreter aus der Wirtschaft kommen zu Wort und geben hilfreiche Tipps zur Berufsorientierung.

Im ersten Podcast unserer Reihe sprechen Markus Anselment, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben, und Hans-Peter Rauch, Präsident der Handwerkskammer für Schwaben. Zwei Persönlichkeiten, die auch ihren eigenen Erfahrungsschatz in der Berufswelt mit einbringen.

In unserem zweiten Podcast spricht Markus Raffler, stellvertretender Redaktionsleiter der Allgäuer Zeitung, über die Geschichte der Allgäuer Berufsoffensive und die Herausforderungen in der Corona-Zeit.

Diesmal zu Gast im Podcast: Neele De Vries (23) und David Knöbl (22). Zwei  junge Menschen, die am Ende ihrer Schullaufbahn beschlossen haben: Wir machen uns selbständig. Sie haben ihr Start-Up-Unternehmen Picture Framing GmbH in Aitrang gegründet und sind jetzt Software-Anbieter für Video-Lösungen.

Warum sich die beiden zu diesem mutigen Schritt entschlossen haben, warum sie dennoch jeweils eine Ausbildung bzw. ein Studium machten, wie ihre Lehrerinnen und Lehrer sie unterstützt haben und welche Erfahrungen sie mittlerweile gemacht haben, das erzählen Neele und David im Podcast.

Weitere Podcasts folgen.