Die Exkursionen der beteiligten Schulklassen in die dafür ausgewählten Partnerunternehmen finden zwischen Januar und Mai statt.  Hierzu werden im Herbst  Unternehmen angefragt,  ob sie für einen Vormittag eine oder mehrere Klassen aufnehmen und ihnen das Unternehmen und die Ausbildungsberufe präsentieren. Die Resonanz der Unternehmen ist regelmäßig sehr positiv.

Anhand diverser Kriterien (z.B. Schulart, Entfernung, Aufnahmekapazität beim Unternehmen) werden die beteiligten Schulen den Exkursionsunternehmen zugeordnet. Vor Weihnachten erhalten Unternehmen und Schulen jeweils die Kontaktdaten, um einen individuellen Exkursionstermin zu vereinbaren. Die Exkursionen dauern ca. 2-4 Stunden und finden zwischen Januar und Mai statt.

 

Die Schülerinnen und Schüler können bei den Exkursionen das Schwerpunktthema mit den unterschiedlichsten Ausbildungsberufen und Branchen vertiefen, Fragen stellen und direkt Kontakte mit den Personal- und Abteilungsleitern der Unternehmen knüpfen. Im Rahmen der Exkursionen haben die Schüler/innen die Möglichkeit, das Unternehmen und die Ausbildungsberufe vertieft kennenzulernen und dabei meist praktische Erfahrung sammeln, indem sie teilweise sogar „Hand anlegen“ dürfen. Von den Auszubildenden in den Betrieben erhalten sie  Informationen aus erster Hand.

Die Schulen erhalten einen Fahrtkostenzuschuss von bis zu 200 Euro brutto pro Klasse; die Abwicklung erfolgt über den Projektträger.