Die Allgäuer Berufsoffensive bietet seit 2004 Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Allgäu konkrete Orientierungshilfe bei der Berufswahl an. Die konzeptionelle Mischung aus lebendig gestalteten Unterrichtsmaterialien und Projekttagen mit Besuchen bei Unternehmen  soll hierbei die Schüler/-innen für Berufsfelder sensibilisieren, die für das Allgäu und die gesamte Wirtschaftsregion sehr wichtig sind.

Zeitraum

Ein Projektjahr umfasst immer ein ganzes Schuljahr

 

Zielgruppen

im gesamten Allgäu:

  • 8. Jahrgangsstufen der Mittel-und Förderschulen
  • 9. Jahrgangsstufen der Realschulen
  • 9. bzw. 10. Jahrgangsstufen der Wirtschaftsschulen

Maßnahmeablauf

Die  Allgäuer Berufsoffensive startet jedes Jahr Mitte Oktober mit einem offiziellen Fortbildungstag für die Allgäuer Lehrkräfte der o.g. Klassen.  Ziel des Fortbildungstages ist es, die Lehrer auf das Projekt einzustimmen und über den Ablauf der Aktion zu informieren. Vormittags werden theoretische Informationen vermittelt, am Nachmittag praktische Inhalte zum jeweiligen Themenschwerpunkt bei einer proaktiven Unternehmensführung in einem Allgäuer Unternehmen. Zum Abschluss erhält jeder teilnehmende Lehrer eine Mappe mit dem aktuellen Projektmaterial. Ende Oktober wird dieses auch an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler verteilt.

Die Projektmappen beinhalten ein Infoheft mit umfangreichen Informationen zur Berufsorientierung und zur Bewerbung, ein AusbildungsNavi mit Adressen von möglichen Ausbildungsbetrieben, einen Schuljahresplaner, einen Notizblock und einen Kugelschreiber. Im Stärkenprofil, welches als Beilage bei Bewerbungen verwendet werden kann, können Lehrer und Praktikumsbetriebe individuelle Informationen eintragen. NEU sind in diesem Jahr die Hefte  Rund ums Praktikum und das Elternbegleitheft. Ein USB-Stick mit informativen Inhalten der Agentur für Arbeit und der Partner runden die Inhalte ab.

In einer separaten Mappe erhalten die Schulen im Klassensatz die Kreativspiele zum aktuellen Themenschwerpunkt.
Weitere Infos zu den einzelnen Projektbausteinen gibt es hier.

Die Exkursionen der beteiligten Schulklassen in die dafür ausgewählten Partnerunternehmen finden zwischen Januar und Mai statt.  Dafür werden die Unternehmen der Region angefragt, ob sie für einen Vormittag eine oder mehrere Klassen aufnehmen und ihnen das Unternehmen und die Ausbildungsberufe präsentieren. Die Resonanz der Unternehmen ist regelmäßig sehr positiv.  Die Schülerinnen und Schüler können bei den Exkursionen das Schwerpunktthema mit den unterschiedlichsten Ausbildungsberufen und Branchen vertiefen, Fragen stellen und direkt Kontakte mit den Personal- und Abteilungsleitern der Unternehmen knüpfen. Im Rahmen der Exkursionen haben die Schüler/innen die Möglichkeit, das Unternehmen und die Ausbildungsberufe vertieft kennenzulernen und dabei meist praktische Erfahrung sammeln, indem sie teilweise sogar „Hand anlegen“ dürfen. Von den Auszubildenden in den Betrieben erhalten sie  Informationen aus erster Hand.

Den großen Erfolg der Aktion und dass die „Allgäuer Berufsoffensive“ mittlerweile schon als Marke etabliert hat, sicherte auch eine umfassende Berichterstattung in der Allgäuer Zeitung und ihrer Heimatausgaben sowie beim regionalen Fernsehsender allgäu.tv. Eine begleitende Anzeigenschaltung über das gesamte Projektjahr sorgte für weitere Aufmerksamkeit  Mit einer dreimaligen Zeitungslieferung an alle beteiligten Schüler/innen – im Oktober zur Auftaktveranstaltung, im Mai zu den Exkursionen und im Juli zum Abschluss – werden alle beteiligten Lehrer/innen und Schüler/innen über die Aktion informiert und können sich im Unterricht nochmals gezielt damit auseinandersetzen.

 

Maßnahmeziel

Das Ziel der Berufsorientierungsmaßnahme „Allgäuer Berufsoffensive“ ist es, Jugendliche flächendeckend im gesamten Allgäu für den Themenschwerpunkt zu begeistern und ihnen vor dem Berufseinstieg konkrete Hilfe bei der Berufswahl anzubieten. Die teilnehmenden Jahrgangsstufen wurden so ausgewählt, dass es sich hierbei um die Vorabschlussklassen handelt. Dies ist bei den meisten Schülern der Zeitraum, in welchem sie sich konkret auf die Suche nach einer Lehrstelle oder einem Ausbildungsplatz machen.